StartseiteDer VereinKarate-DoFotogalerieTermineNewsGästebuchLinks

Vereinschronik


Hier ein kleiner Auszug, die komplette Chronik gibt es hier.


2010
Der schneereiche Winter wurde genutzt, um für die Kinder und Jugendlichen im Februar Schlittenfahren und Schneetoben auf der Rusel zu organisieren.
Im März wurde dann die Vereinsmeisterschaft der Kinder- und Jugendlichen durchgeführt. Im Bereich Kata Unterstufe siegte Dominik Schuhbaum, der erst vier Monate vorher mit dem Karatetraining begonnen hatte. In einem Stechen um den zweiten und dritten Platz konnte sich Marius Mühlbauer gegen Verena Weber durchsetzen. Im Bereich Kata Oberstufe errang Johannes Maier den ersten Platz. Zweiter wurde ebenfalls nach einem Stechen Marco Luithle vor Felix Fenzl. Im Kumite wurde nach spannenden Zweikämpfen Johannes Maier zum Sieger gekürt. Den zweiten Platz belegte Christoph Paul, Dritter wurde Simon Maier.
Ebenfalls im März machte sich die Erwachsenengruppe einen gemütlichen Abend beim bowlen.
Am 10. April bestand Birger Pistohl in Burglengenfeld erfolgreich die Prüfung zum 3. Dan.
Im Juni fand wieder der Danvorbereitungs-Lehrgang mit Fritz Oblinger und Lothar J. Ratschke statt und im Juli der stilrichtungsübergreifende Lehrgang mit Fritz Nöpel.
Ende Juni feiert das Dojo sein 20-jähriges Bestehen im Haus Kräh. Einen Höhepunkt des Jahres 2010 stellte die Feier zum 20jährigen Bestehen des Vereins dar. Viele auswärtige Ehrengäste und auch ehemalige Mitglieder fanden sich im Haus Kräh ein, um bei gutem Essen, Musik und Tanz das Ereignis zu feiern. Der Vorsitzende des BKB Wolfgang Weigert überreichte dem Verein eine Urkunde zum 20jährigen Bestehen.
Ein weiterer Höhepunkt war die Dan-Prüfung von gleich 5 Schülern (Bärbel Haberl, Brigitte Petter, Willi Haberl, Thomas Sieker und Christiane Haas-Sieker) des Vereins am 10. Juli in Mühldorf. Auch dieses Ereignis wurde gebührend gefeiert.
Auf der Abteilungsversammlung wurden die Vorstandsmitglieder Thomas Sieker, Walter Urban, Birger Pistohl und Christiane Haas-Sieker in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Vorstand ist Alexander Haberl als 2. Vorstand. Dojoleiter bleibt Stefan Retzer.
Am 31. Juli hielt Fritz Nöpel einen wie immer beeindruckenden Lehrgang ab.
Das Karatejahr klang vor den Sommerferien traditionell mit einem alternativen Training für die Kinder und Jugendlichen auf dem Sportplatz des Comenius-Gymnasiums aus.
Nach den Ferien standen wieder Prüfungsvorbereitungen an, die mit der Prüfung am 8. Dezember für Kinder und Erwachsene ihren Abschluss fanden. Das Jahr endete mit der Weihnachtsfeier der Kinder und Jugendlichen beim Bowling. Die Erwachsenen feierten besinnlich mit weihnachtlicher Musik und Geschichten rund um den Advent im Gasthof Höttl.

2011
Im April fanden erneut Kinderprüfungen statt und im Juli waren die Erwachsenen dran.
Fritz Oblinger und Lothar Ratschke waren im Juli in Deggendorf und hielten ihren wie immer interessanten Lehrgang.
Vor der Sommerpause gab es dann das Grillfest der Erwachsenen auf dem Gelände des SV Deggenau und das übliche Kinderabschlusstraining mit viel Spiel und Spaß.
Am 1. Oktober kam wieder Fritz Nöpel zu uns und begeisterte wie immer mit seinem breiten Wissen. Aus gegebenem Anlass (Erkrankung von Veit Kneblung am Non-Hodgkin-Syndrom) war der Lehrgang verbunden mit einer Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der DKMS. Zahlreiche Teilnehmer ließen sich typisieren und/oder spendeten Geld. Nach Aufstockung der gespendeten Summe durch den Verein konnte am 29. Oktober der DKMS ein Scheck in Höhe von 500 Euro übergeben werden.
Im Oktober beschlossen einige Karatekas, einmal kein Karate zu machen und unternahmen eine Wanderung entlang des Regens.
Im November fand die Vereinsmeisterschaft der Kinder und Jugendlichen statt.
Der Höhepunkt dieses Jahres war die Prüfung zum 4. Dan von Dojoleiter Stefan Retzer und von Alexandra Sieker zum 1. Dan am 10. Dezember in München. 
Am 16. Dezember klang das Jahr mit der Weihnachtsfeier der Erwachsenen wieder im Gasthof Höttl aus. Die Kinder und Jugendlichen feierten im Vereinsheim des SV Deggenau.

2012
In diesem Jahr fanden im März und Mai wieder interne Gürtelprüfungen statt bei den Kindern und Erwachsenen. Im Juni organisierten die Kindertrainer ein Zeltlager für die Karatejugend, welches großen Anklang fand.
Ebenfalls im Juni hielten die Meistern Ratschke und Oblinger wieder ihren traditionellen Lehrgang in Deggendorf ab. Sie gaben wie immer gerne ihr Wissen an die Teilnehmer weiter.
Vor der Sommerpause nahm die Karateabteilung des SVD die Gelegenheit wahr, sich beim Aktionstag Sport am Robert-Koch-Gymnasium zu präsentieren.
Die Kinder und Jugendlichen sowie die Erwachsenen wurden mit dem üblichen karatefreien Abschlusstraining bzw. einem Grillfest in die Sommerferien entlassen.
Nach den Ferien machte der Verein einen Ausflug nach Freiburg.
Als letztes Highlight in diesem Jahr fand im November ein Lehrgang mit Fritz Nöpel statt.

2013
Das Jahr begann mit der Vereinsmeisterschaft der Kinder und Jugendlichen.
Im April legte Luisa Koloch in Altdorf ihre Prüfung zum 3. Kyu ab.
Im Juni waren wieder Lothar Ratschke und Fritz Oblinger zu ihrem traditionellen Lehrgang zu Besuch in Deggendorf. Das Highlight dieses Jahres war die Prüfung von Walter Urban zum 3. Dan und von Christiane Haas-Sieker zum 2. Dan. Die Prüfung fand in Mühldorf statt.
Im September stand dann der Vereinsausflug nach Bamberg auf dem Programm.
Das Jahr endete mit Gürtelprüfungen der Kinder und Jugendlichen im Dezember.


2014
In diesem Jahr fand im Januar zum ersten Mal eine Neujahrsfeier statt einer Weihnachtsfeier statt. Das wurde von den Mitgliedern begeistert angenommen.
Im April legten Bärbel Haberl und Thomas Sieker in Altdorf ihre Danprüfung zum 2. Dan ab. Im Juli folgte Carina Haberl mit ihrer Prüfung zum 1. Dan. Diese Prüfungen sind immer wieder etwas Besonderes.
Im Juni waren die Meister Ratschke/Oblinger wieder in Deggendorf.
Ein weiteres Highlight neben der Danprüfungen war der Auftritt des Vereins auf der Landesgartenschau in Deggendorf. Im Mai hatten die Kinder und Jugendlichen ihren alleinigen Auftritt. Im September waren überwiegend die Erwachsenen aktiv. Die Kids zeigten hier nur einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Programm. Die Vorführung fand großen Anklang beim Publikum.


2015
Wie bereits im letzten Jahr feierte der Verein ein Neujahrsfest. In toller Atmosphäre und gesellliger Runde genossen die Mitglieder den Abend.
Dieses Jahr veranstaltete der Verein zwei Lehrgänge:

Fritz Nöpel ehrte uns mit seinem Kommen und brachte die Teilnehmer mit seinem Wissen wieder einen Schritt weiter in ihrem Können.

Im zweiten Lehrgang feierte der Verein sein 25-jähriges Bestehen mit den beiden Ausnahmetrainern Fritz Oblinger und Lothar Ratschke. Eine besondere Ehrung überreichte Helmut Müller dem Verein für sein langjährige Tätigkeit.

 

2016
Eine Tradition wird fortgesetzt: Die Neujahrsfeier ist bereits fest etabliert und ist ein Garant für Geselligkeit, einen schönen Abend und ausgelassene Fröhlichkeit.
Eine weitere Tradition gab es auch im Trainingsbetrieb: Fritz Oblinger und Lothar Ratschke vermittelten wieder ihr Können und ihr Wissen in der Halle des Comenius-Gymnasiums. Mit vielen Teilnehmern und viel Schweiß war es wie immer ein Highlight im Trainingsjahr.